Aktuelles

04.02.2013

 - KIESEL Kombi-Regelung

mit integriertem Frequenzumrichter ermöglicht ein hohes Maß an Flexibilität durch umfangreiche Optionen, die alle Wünschen und Anforderungen der Pumpentechnik gerecht werden.

Entscheiden Sie sich für die Pumpen mit innovativer Technik und ausgezeichneten Verarbeitung!

Die KIESEL-Kombi-Regelung mit integriertem Frequenzumrichter ermöglicht ein hohes Maß an Flexibilität durch umfangreiche Optionen, die Ihren Wünschen und Anforderungen gerecht wer­den.

Die Trockenlaufschutzeinrichtung garantiert ein abschalten der Pumpe ohne Produkt. Diese Funk­tion kann sowohl rastend (nicht wiederanlaufend) als auch in Linie (wiederanlaufend) geschaltet werden. Ebenso kann die Nachlaufzeit, entsprechend der Sensibilität der Anwendung und des Produktes, individuell eingestellt werden.

In rastender Funktion schaltet die Pumpe beim Überschreiten des eingestellten Förderdrucks ab. In Linie läuft die Pumpe nach einem Druckabfall und dem unterschreiten des eingestellten Wertes wieder automatisch an.

Die Druckregelung ermöglicht die Förderung bei konstantem Gegendruck. Die Pumpe regelt sich selbstständig auf den manuell vorgegebenen Wert ein. Sollte dennoch der eingegebene Maximal Wert überstiegen werden, schaltet sich die Steuerung wie bei der Druckschaltung ab bzw. auch wieder an.

Zusätzlich ist noch als Sicherheitsfunktion die Schlauchüberwachung integriert worden. Diese Funktion dient zur Betriebssicherheit. Bei einer Leckage im Leitungssystem erkennt die Regelung den plötzlichen Druckabfall und schaltet die Pumpe ab.

Mittels eines Frequenzumrichters kann die Fördermenge individuell geregelt werden.

Alle Funktionen und Werte sind am Touch-Panelentsprechend der Pumpenauslegung, einzustellen und können miteinander Kombiniert werden.

Serienausstattung der KIESEL Exzenterschneckenpumpe mit Kombi-Regelung

• Frequenzumrichter in Edelstahl- Schaltschrank
• farbiges 7“ Touch- Display
• Trockenlaufschutz
• Druckwächter
• Druckbereich bis 14 bar
• Hartverchromter Hohlrotor
• Offen polierte, hygienische Gelenke
• mechanische Gleitringdichtung im Edelstahlgehäuse
• Lebensmittelzugelassener Druckschlauch ( bis16 bar)
• Energieeffiziente, leistungsstarke Getriebemotoren
• Rückschlagventil, um ein Rücklaufen bei hohen Drücken zu gewährleisten
• Start / Links- / Rechtslauf
• Resteentleerung zum Starten und entleeren der Pumpe
• Drehzahlregelung mittels Frequenzumrichter Anzeige in %
• Trockenlauschutz rastend = Pumpe schaltet ab
• Trockenlauschutz inlinie = Pumpe läuft selbständig an, bei Kontakt mit Medium
• Nachlaufzeit frei programmierbar
• Druckabschaltung rastend = Pumpe schaltet bei Überschreitung des eingestellten Drucks ab
• Druckabschaltung inline = Pumpe schaltet bei Überschreitung des eingestellten Drucks ab und läuft wieder an, wenn der Druck unter den eingestellten Wert fällt.
• Druckregelung = Pumpe fördert mit voreingestellter Drehzahl bis zum erreichen des eingestellten Druckes. Dann regelt sich die Pumpe selbstständig auf den Druck. Wird der Druck überschritten greift die Funktion Druckabschaltung.
• Schlauchüberwachung = Pumpe geht in Störung, wenn sich die Druckverhältnisse  schlagartig verändern.
• Alle Funktionen frei kombinierbar.

zurück zur Übersicht