KIESEL-Exzenterschneckenpumpen - kompakt, robust und leistungsstark!

Die Exzenterschneckenpumpe besteht aus einem sich drehenden Element, dem Verdrängerkörper (Rotor) und einem statischen Element (Stator). Das rotierende Teil hat die Form einer runden eingängigen Schneckenwelle mit großer Steigung. Das Stator hat die Form einer zweigängigen Innenschnecke und somit die doppelte Steigung des Rotors.

Dadurch befinden sich zwischen Rotor und Stator Hohlräume, welche während der Drehbewegung des Rotors immer die gleiche Größe haben. Wird der Rotor nun in eine Drehbewegung versetzt, so werden diese Hohlräume (demzufolge dann auch das zu fördernde Medium) schraubenförmig von der Saug- zur Druckseite "geschoben".

KIESEL-Exzenterschneckenpumpen haben einen ausgesprochenen großen Anwendungsbereich. Sie bewähren sich weltweit seit 1965 in den unterschiedlichsten Branchen zur kontinuierlichen, druckstabilen, schonenden und pulsationsarmen Förderung nahezu aller fließfähigen Medien.

Unsere Exzenterschneckenpumpen sind selbstansaugende Verdrängerpumpen. Sie werden unteranderem eingesetzt, wo Produkte zu viskos und kaum fließfähig sind, um von anderen Pumpenarten gepumpt zu werden. Auch faseriges, feststoffbeladenes Fördergut wird sicher transportiert. Es gibt sie in verschiedenen Leistungsklassen und Werkstoffkombinationen.

Vorteile:

  • Rotoren mit extrem großer Exzentrität, dadurch schonende Förderung
  • Hohlrotor, vibrationsarm, geringes Gewicht
  • Leichte Reinigung
  • CIP/SIP Reinigung
  • Verschiedene Statorqualitäten
  • FDA-konform
  • Kompakte fahrbare Bauform
  • Komplettes Zubehörprogramm lieferbar

Leistung:

  • Pumpengrößen: SP02 bis SP30
  • Fördermenge: 10 - 200 000 l/h
  • max. Saughöhe: bis 6 m Ws
  • max. Druckhöhe: bis 24 bar
  • max. Temperatur: bis 145°C

Kontakt

Thomas Kraljevic
Tel.: 07131 2825-56

hilft Ihnen bei Fragen gerne weiter.

Anwendungsbereiche

Kosmetische IndustrieLebensmittel / Getränke / MilchwirtschaftChemische IndustrieLack- und FarbenindustriePharmazie / BiotechnologieMineralölindustrieSchokoladen- und Süßwarenindustrie

zurück zur Übersicht